Brokstedt nimmt an drei Teamwettbewerben teil!

Nach intensiven Gesprächen zur Vorbereitung auf die Saison 2022 rund um die verschiedenen Austragungsbedingungen haben wir uns entschieden, drei Mannschaften in folgende Rennserien einzuschreiben:

Talents Team Trophy (Junior B, 125 ccm)

BAHNSPORT-INFO

______________________________________________________________________________________________________________________________

Speedway Liga Nord

______________________________________________________________________________________________________________________________

Speedway Team Cup

In der nächsten Zeit werden wir die Mannschaften näher vorstellen.

Die Absprachen hinsichtlich der Speedway Bundesliga laufen noch. Wir sind zuversichtlich, dass wir auch 2022 an diesem Wettbewerb teilnehmen können.

Mit diesen dann vier Mannschaften können wir unseren Vereinsfahrern von Beginn an auf lange Sicht eine Perspektive anbieten, sich in ihrem Heimatverein zu entwickeln.

Wir kommen bei unserer Ausrichtung, an Teamwettbewerben teilzunehmen, den vielfachen Wünschen unserer Sportler/innen nach, sich in der Gemeinschaft – im Team – zu verbessern, gerne nach.

Wir merken bereits, dass sich die Fahrer/innen immer mehr mit dem MSC Brokstedt identifizieren. Darüber hinaus hoffen wir natürlich auch, dass sich unsere Fans über die Jahre mit den Teams und unseren Fahrern/innen identifizieren.

Saisonvorbereitungen laufen auf vollen Touren…

Die Verantwortlichen für die unterschiedlichsten Bereiche im MSC arbeiten auch in der rennfreien Zeit mit viel Elan und auf Hochtouren.

Während wir seit einigen Wochen bereits an der sportlichen Ausrichtung und an der Personalplanung voll aktiv sind, gibt unser „Bahndienst-Team“ um Arne Jasper Vollgas um zum Saisonstart den Holsteinring wieder in einem perfekten Zustand zu präsentieren.

Mit neuem Belag aus ausgewogener Mischung, sollen den Aktiven beste Bedingungen serviert werden.

Wir sind stolz und glücklich, dass unser Helferteam in den vergangenen Wochen und Tagen viel Energie und Einsatz gezeigt hat, um unsere Bahn zum Saisonauftakt in einen Top-Zustand zu versetzen.

Es ist ganz einfach super, dass wir mehr als voll im Zeitplan sind.

Vielen Dank an unsere Helfer für den unermüdlichen Einsatz!

Ein Weihnachtsgruß…

Der Vorstand des MSC Brokstedt e.V. im ADAC wünscht allen Vereinsmitgliedern, Freunden, Fans, aktiven und ehemaligen Sportlern, Partnern, Unterstützern, Sponsoren, sportlichen Konkurrenten und Wegbegleitern, Kritikern sowie deren Familien, ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, einige Tage der Ruhe sowie einen perfekten Start in ein glückliches und erfolgreiches, vor allen Dingen aber gesundes Jahr 2022!

Unseren besonderen Dank richten wir an…

„Liebe Freunde, Partner und Unterstützer des MSC Brokstedt, in wenigen Tagen ist das Jahr 2021 Geschichte.

Es war – leider – wieder ein besonderes Jahr, welches uns erneut vor viele Herausforderungen gestellt hat.

Vor einem Jahr noch hatten wir gedacht, dass 2021 alles anders und vieles besser werden würde. Leider wurden wir spätestens ab dem Herbst diesen Jahres eines Besseren belehrt.

Es scheint so, als ob die Pandemie uns noch eine ganze Zeit voll im Griff haben und unseren Alltag bestimmen wird.

Trotzdem sollten diese Aussichten nicht unseren Optimismus trüben und schon gar nicht unseren Willen brechen, uns für Dinge in unserem persönlichen Aktionsradius zu engagieren.

Gerade das zurückliegende Jahr hat uns im MSC Brokstedt gezeigt, dass vieles möglich ist – wenn wir es nur wollen.

Unser Sportbetrieb konnte weitgehend aufrechterhalten werden und wir durften drei Renntage auf dem Holsteinring durchführen, die auf ein breites Lob stießen.

Ohne das Engagement und den Einsatz der vielen Helfer und Unterstützer wäre dies alles nicht möglich gewesen.

Dafür sind wir sehr dankbar.

In schwierigen Zeiten ist es eine große Stütze zu wissen, dass wir uns auf Sie alle verlassen können.

Mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft, der gelungenen Titelverteidigung, haben wir es geschafft, im hinter uns liegenden Jahr sogar ein sportliches Ausrufezeichen zu setzen.

Bis heute hat der MSC die Pandemie wirtschaftlich leidlich überstanden. Diese Tatsache gibt uns Kraft und Mut für das anstehende Jahr. Gemeinsam werden wir jede Hürde überspringen.

Apropos Hürden: Wir planen 2022 neben dem „Golden Hotshoe Day“ unserer Flattracker, Renntage am 1. Mai und am 2. Oktober.

Der Vorstand des MSC Brokstedt e.V. im ADAC wünscht Ihnen, Ihren Familien und Freunden ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen perfekten Start in ein glückliches und erfolgreiches, vor allen Dingen aber gesundes Jahr 2022!

Viele Grüße vom Holsteinring“

Michael Schubert -Vorsitzender- MSC Brokstedt e.V. im ADAC

Arbeitsdienst

Am kommenden Sonnabend (27.11.) wollen wir unser Stadion weiter winterfest machen. Dabei wartet unter anderem jede Menge Laub auf uns…

Wir würden uns über jede helfende Hand freuen – es gibt genug zu tun!

Wir treffen uns ab 10 Uhr im Stadion. Für das leibliche Wohl des Helferteams ist gesorgt.

Brokstedt startet in keiner ausländischen Liga!

Auf Nachfragen zu einer möglichen Teilnahme an einer ausländischen Speedway-Liga reagieren die Verantwortlichen beim MSC Brokstedt e.V. im ADAC derzeit nur noch genervt.

Seit einigen Wochen kursieren in der deutschen Bahnsportszene Gerüchte, dass die „Wikinger“ im kommenden Jahr in der zweiten Speedway-Liga in Polen starten würden und somit dem MSC Wittstock und dem AC Landshut folgen würden. Wittstock hatte sich bereits 2020 auf das Abenteuer eingelassen und sah sich sowohl im ersten als auch zweiten Jahr auf dem neuen Terrain mit großen sportlichen Problemen konfrontiert. Ganz anders lief es indes für den AC Landshut. Die „Devils“ waren in diesem Jahr in den Rennbetrieb in Polen eingestiegen und schlossen die Saison als Sieger und Aufsteiger in Liga eins ab.

„Komischerweise wurden im Laufe diesen Jahres die Gerüchte immer lauter, dass auch wir im kommenden Jahr in der zweiten polnischen Liga starten würde,“ so Michael Schubert. In Brokstedt haben die Verantwortlichen schon eine gewisse Ahnung aus welcher Richtung diese Gerüchte, die laut Schubert jeglicher Grundlage entbehren, stammen. Demnach scheinen diese auf Äußerungen und Gebaren von Personen basieren, die sich in Polen durch so genanntes „Insiderwissen“ auf Kosten des MSC profilieren möchten. Untermauert wird diese Annahme derzeit durch Personalien, die in Polen hinter vorgehaltener Hand benannt werden. „Uns ist zu Ohren gekommen, dass sich bereits jemand in Polen als zukünftiger Sport-Direktor des MSC Brokstedt ausgegeben haben soll, der das Ziel anstreben würde unser Team im kommenden Jahr dort an den Start zu bringen.“ Sowohl Schubert als auch dessen Stellvertreter beim MSC, Thomas Thode, dementieren sämtliche Gerüchte zu diesem Thema.

Thode: „Sportlich ist unsere Zielsetzung ganz klar national ausgerichtet. Bundesliga und Speedway-Team-Cup sowie die Speedway-Liga-Nord sind Themen, mit denen wir uns derzeit in unseren Planungen für die kommende Saison beschäftigen.“

Ein Start in einer ausländischen Liga sei für Brokstedt ein so hohes finanzielles Risiko, welches nach eigenen Angaben die Existenz des amtierenden deutschen Speedway-Mannschaftsmeister massiv gefährden würde.

„Leider sind allerdings die offensichtlich gezielt gestreuten Gerüchte zur Ligateilnahme im Nachbarland für uns derzeit extrem kontraproduktiv und könnten, wenn wir hier nicht ganz klar gegensteuern für uns wirtschaftlich schädlich werden. Unsere Partner werden hier massiv verunsichert – eine Tatsache, mit der wir so nicht leben wollen.“

Derzeit führen sowohl Schubert als auch Thode viele Aufklärungsgespräche, da die Spekulationen rund um einen Ligawechsel der „Wikinger“ offensichtlich immer wieder angeheizt werden.

Schubert: „Ich hoffe, dass die Winterpause jetzt etwas mehr Ruhe bringt – mich nervt diese Thematik einfach nur noch.“

NBM-Mitgliederversammlung

Gestern fand die Mitgliederversammlung des „Norddeutschen Bahnrennen Veranstalter e.V.“ statt.

Der MSC Schwarme als Gastgeber hatte dazu einen perfekten Veranstaltungsort gewählt und den richtigen Rahmen für die Versammlung, deren Einladung rund 60 Vertreter der Mitglieder-Vereine gefolgt waren, geschaffen.

Neben den einzelnen Berichten sowie den Ausblicken für das kommende Jahr, standen einige Vorstandswahlen auf der Tagesordnung.

So wurde unter anderem unsere Bundesliga-Teammanagerin Sabrina Harms von der Versammlung einstimmig zur neuen zweiten Vorsitzenden der NBM gewählt.

Zu den sportlichen Ausrichtungszielen haben wir vom MSC uns im kommenden Jahr sowohl für eine Teilnahme an der, sich noch in Planung befindlichen

Speedway-Bundesliga

(Teammanagerin Sabrina Harms),

dem Speedway-Team-Cup

(Teammanager Thomas Thode zusammen mit Sabrina Harms, die beratend tätig sein wird) sowie

der Speedway-Liga-Nord

(Teammanager Thomas Thode)

ausgesprochen.

Insgesamt herrschte auf der heutigen Versammlung eine positive und optimistische Stimmung in Bezug auf die kommende Bahnsportsaison, die uns durchaus positiv in die Zukunft blicken lässt.

++ARBEITSDIENST AUF DEM HOLSTEINRING++

Nach dem Abschlußtraining am vergangenen Wochenende ist die Saison 2021 beim MSC nun offiziell beendet.

Am kommenden Sonnabend (06.11.) wollen wir unsere Airfences abbauen und winterfest einlagern.

Für diese Aufgabe benötigen wir wieder einmal jede helfende Hand und würden uns über eine rege Teilnahme – ganz nach dem Motto „Viele Hände – schnelles Ende“ – freuen.

Wir treffen uns ab 10 Uhr im Stadion.

Für das leibliche Wohl der fleißigen Helferinnen und Helfer ist natürlich gesorgt.

Wir freuen uns auf Euch!

+++ Abschlusstraining 2021 und Speedway-Teilemarkt +++

ÄNDERUNG DER ZEITEN !!! BITTE BEACHTEN

Am 30.10.21 findet unser letztes offenes Training 2021 statt.

Wir werden am Vormittag aufgrund des letzten super angenommenen „Schnuppertrainings“ erneut eine Einheit für die Neueinsteiger anbieten.

Deshalb beginnt das offene Training erst um

!!! 12.30 Uhr !!!

Wie auch in den letzten Jahren geben wir allen Beteiligten auch wieder die Möglichkeit, auf einem kleinen „Speedway-Teilemarkt“ ihre nicht mehr benötigten Teile zum Verkauf anzubieten.

Der Teilemarkt ist mit in das Training eingebunden.

Unser Clubheim ist während des Trainings geöffnet und bietet neben Frühstücksbrötchen auch wieder die obligatorische Grillrennwurst an.